Liebe Freunde der Genf-Gesellschaft,

die Jahrestagung der Genf-Gesellschaft in Genf 2022 war ein voller Erfolg. Es waren insgesamt bis zu 40 Teilnehmer vor Ort: von Bundesministerien bis zu internationalen Organisationen haben die Teilnehmer das ganze Spektrum der Genf-Gesellschaft abgedeckt.

Die Jahrestagung begann am Freitag mit der Besichtigung der Kathedrale Saint-Pierre. Die eindrucksvolle Kulisse von Genf wurde dort den Teilnehmenden eröffnet – als Erinnerung an alte Studienzeiten. Es folgte der Besuch des stadthistorischen Museums Maison Tavel; das Käsefondue im beliebten Restaurant La buvette am Bains des Pâquis schloss den Abend à la Confoederatio helvetica.

Am Samstag folgte eine tadellose Führung im Uhrenmuseum Patek Philippe. Anschließend gab es die Mitgliederversammlung, die von Wilfried Mlodzian, Arne P. Wegner sowie Class Seestädt vor Ort geleitet wurde. Isabel Walther wurde neue Vorsitzende; Nikolas Hertel hat nun das Amt des stellv. Vorsitzenden inne und Laura Tribess wurde Schriftführerin. Denn in der Versammlung gab Wilfried Mlodzian seinen Abschied aus dem Vorstand bekannt gab. Damit endet eine besondere Ägide der Genf-Gesellschaft.

Diese Ägide lobte Professor Kadner später am Abend im Restaurant rooftop°42 in seiner Festrede. Er zeichnete die Entwicklung der Rechtswissenschaft in Genf in drei Abschnitten nach und zog alle Teilnehmer mit seiner charismatischen Art in seinen Bann.

Wir bedanken uns bei den zahlreichen Teilnehmern.

Ihr Vorstand