Verleihung des CDT-Preises 2017

Die Genf-Gesellschaft hat im Jahr 2017 drei Preise zur Förderung herausragender juristischer Leistungen an der Universität Genf vergeben. 

 

Teilnahmeberechtigt waren alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer am CDT-/CTL Programm.

 

Auf die Ausschreibung sind insgesamt 31 Bewerbungen eingegangen. Die erste Preisträgerin, Leïla Ménétrey von der Universität Genf, erzielte die bestmögliche Punktzahl von 6 Punkten im Durchschnitt. Übergeben wurde der erste Preis im feierlichen Rahmen der "remise des diplômes" der Universität Genf am 2.12.2017. Platz zwei teilen sich zwei Studierende mit jeweils 5,95 Punkten: Spencer Bass von der Universität Toronto und Patrycja Palys von der Universität Exeter. Die beste Leistung wurde mit 250 € dotiert, die beiden zweiten Plätze mit jeweils 200 €.

 

 
free pokerfree poker

Wer ist online?

Wir haben 7 Gäste online